Gelenke, Knochen und Muskeln im Alter

Mit zunehmendem Alter nimmt die Leistungsfähigkeit unserer Muskeln, Sehnen, Bänder, Gelenke und Knochen naturgebunden ab. Mit 70 Jahren haben wir im Vergleich zu 20- bis 30-jährigen ca. 30% weniger Muskelmasse. Kraft und Ausdauer der Muskelleistung gehen zurück. Elastizität und Dehnbarkeit der Sehnen und Bänder verringern sich, die Knochen werden anfälliger für Brüche und die Gelenke laufen nicht mehr wie geschmiert. Diese Entwicklung begünstigt das Auftreten von Erkrankungen des Bewegungsapparates wie Arthrose, Rheumatoide Arthritis oder Osteoporose (Knochenschwund). Obwohl diese Entwicklung eine natürliche Alterserscheinung darstellt, können wir doch viel tun, um Erkrankungen vorzubeugen. Gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und gezielte Übungen helfen, die Leistungsfähigkeit unseres Bewegungsapparates auch bis ins hohe Alter zu erhalten oder die Beschwerden bei Erkrankungen zu mindern. Wird die medizinische Behandlung dieser Erkrankungen unerlässlich, kommen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten in Frage. Diese umfassen, je nach Krankheit und Ausmass der Beschwerden, Physiotherapie, Medikamente oder chirurgische Eingriffe.

Diese Broschüre soll Ihnen helfen, besser zu verstehen, welche Prozesse hinter dem Altern Ihres Bewegungsapparates stehen. Sie erhalten Hinweise, wie Sie die Leistungsfähigkeit möglichst erhalten können und welche Behandlungsmöglichkeiten bei altersbedingten Erkrankungen zur Verfügung stehen.

Bestellen Sie jetzt die kostenlose Broschüre

Hiermit bestelle ich kostenlos den Ratgeber zum Thema "Gelenke, Knochen und Muskeln im Alter":

Persönliche Angaben

Pflichtfelder sind mit einem * markiert