Burnout: von Erschöpfung bis Ohnmacht

Eine Diagnose, die in den letzten Jahren Schlagzeilen gemacht hat.

Kein Wunder, denn immer mehr Menschen leiden aufgrund der immer grösser werdenden Arbeits- und Alltagsbelastungen an diesem Syndrom. Die Weltgesundheitsorganisation WHO stuft Stress sogar als eine der grössten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts ein. Doch was genau versteht man unter Burnout, also dem sprichwörtlichen Ausgebrannt sein?

Das Burnout-Syndrom kann als Sonderform oder Vorstufe der Stressdepression bezeichnet werden. Ursache ist häufig eine berufliche und/oder private Dauerbelastung. So vielfältig die Symptome sind, so lassen sich doch vier Hauptmerkmale des Burnouts beschreiben:

  1. Erschöpfung: das Gefühl, körperlich und emotional dauerhaft entkräftet zu sein.
  2. Zynismus: eine distanzierte, gleichgültige Einstellung gegenüber der beruflichen Tätigkeit bei vorhergehendem grossen Engagement.
  3. Ineffektivität: das Gefühl beruflichen und privaten Versagens sowie der Verlust des Vertrauens in die eigenen Fähigkeiten.
  4. Ohnmacht: das Gefühl der Hilflosigkeit und des Kontrollverlustes – man reagiert nur noch.

Wird ein Burnout nicht erkannt und behandelt, kann er leicht in eine Depression führen.

MediService mit Schlafstörung leben
Agenturfoto. Mit Model gestellt.

Schlafstörung: eine Volkskrankheit

Eine häufige Folge permanenter Belastung ist auch die Schlafstörung. Betroffenen fällt es schwer, am Abend einzuschlafen, und auch nachts wachen sie mehrmals für länger als 20 Minuten auf. Dies wiederum führt vielfach zu Konzentrations- und Leistungsminderung im Alltag, was nicht nur die Lebensqualität beeinträchtigt, sondern auch das Unfallrisiko erhöht.

Die Behandlung

Bei der Behandlung von Burnout und Schlafstörungen spielt die Beratung und Verhaltenstherapie eine entscheidende Rolle. Bei mittelgradigen bis schweren Krankheitsverläufen können zudem Antidepressiva bzw. Schlafmitteln verschrieben werden. Diese sind – nach Absprache mit dem Arzt eingesetzt – eine Art Stütze, die über die Normalisierung des Nervenzellstoffwechsels hilft, die Selbstheilungskräfte wieder zu mobilisieren. Sie sind Hilfe zur Selbsthilfe.

Die heilende Kraft des Austauschs

Burnout – eine Diagnose, die immer mehr Menschen betrifft. Ein Austausch mit ihnen kann helfen, die Krankheit zu verstehen und sich besser zu fühlen. Hier einige Selbsthilfegruppen:

Medikamente per Post: Die bequeme Lösung

Gerade bei langanhaltenden Krankheiten wie Burnout oder Schlafstörungen macht es für die Betroffenen Sinn, ihre Medikamente über eine Versandapotheke zu beziehen. Warum? Zum einen ist es diskret; zum anderen sehr bequem. Man muss lediglich das Rezept einschicken und bekommt dann seine Medikamente so zugesandt, wie man sie braucht. Und mit einem Dauerrezept kann man einfach nachbestellen.

MediService: Ihre Spezialapotheke in der Nähe

Eine beliebte Schweizer Apotheke mit Versandapotheken-Bewilligung ist MediService. 2015 erhielt sie 9.3 von 10 möglichen Punkten bei der Kundenzufriedenheit. Wie sie das erreichte? Durch einen umfassenden Service und eine kompetente Beratung. Gegen Rezept erhält man seine Medikamente bequem, kostensparend und in einem neutralen Paket direkt nach Hause geliefert. Bevor das Dauerrezept abläuft, wird man automatisch erinnert. Jede Bestellung durchläuft zudem eine mehrstufige pharmazeutische Kontrolle. Und auch die Bezahlung ist einfach: In der Regel rechnet MediService direkt mit der Krankenkasse ab. Medikamentenchecks und Bezugschecks werden – im Gegensatz zu anderen Apotheken – nicht verrechnet.

Am besten, Sie probieren es einfach mal aus. Und auch bei Fragen sind wir gern für Sie da.

Für pharmazeutische Auskünfte und Fragen rund um Ihre Medikamente steht Ihnen unser Team von Apothekerinnen und Apothekern unter der Nummer 0848 40 80 40 gerne zur Verfügung. 

Burnout

Burnout - Wie entsteht es? Wie wird es behandelt? Was ist der Zusammenhang mit Stress? Informationen zur Ursache von Burnout, mögliche Lösungsansätze und hilfreiche Tipps zur Früherkennung finden Sie in der Broschüre.

Ratgeber «Burnout» bestellen

Bestellung Ratgeber Burnout:

Persönliche Angaben

Pflichtfelder sind mit einem * markiert

Versand nur innerhalb der Schweiz möglich.